Eiskaffeeroulade

image_pdfimage_printDru­cken



Juchu, end­lich ist es warm, die Son­ne strahlt so rich­tig heiß vom Him­mel und ich möch­te am liebs­ten den gan­zen Tag im Gar­ten ver­brin­gen. Nun hat sich Besuch bei uns ange­sagt, zu Kaf­fee und Kuchen – in unse­rem Fall war es dann eine Eis­kaf­fee­rou­la­de, pas­send zum Wet­ter.

 

Zuta­ten für eine Rou­la­de:

Teig:

6 Eier

180 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

110 g  wei­che Scho­ko­la­de

150 g Mehl uni­ver­sal

1 Pkg. Eis­kaf­fee­pul­ver


Zube­rei­tung:

Die Eier tren­nen und das Eiweiß mit dem Staub­zu­cker steif schla­gen. Die Eidot­ter (Eigelb) mit dem Vanil­le­zu­cker sehr  schau­mig schla­gen und die erweich­te Scho­ko­la­de unter­rüh­ren. Das Mehl mit dem Eis­kaf­fee­pul­ver unter­he­ben und zum Abschluss das steif­ge­schla­ge­ne Eiweiß vor­sich­tig unter­mi­schen, danach auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech strei­chen. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 20 Minu­ten backen, auf ein mit Kris­tall­zu­cker bestreu­tes Tuch stür­zen, ein­rol­len und aus­küh­len las­sen.


Zuta­ten für die Fül­lung:

250 ml Obers (Sah­ne)

1 Pkg. Eis­kaf­fee­pul­ver


Wei­ters:

Mar­me­la­de

Scho­ko­g­la­sur


Zube­rei­tung:

Das Obers steif schla­gen und das Eis­kaf­fee­pul­ver unter­rüh­ren, danach in die auf­ge­roll­te Rou­la­de strei­chen,  zusam­men­rol­len , mit Mar­me­la­de bestrei­chen und mit der Scho­ko­g­la­sur über­zie­hen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.