Dinkel-Buchweizen-Brot

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_0198

IMG_0199


 

Zuta­ten:

200g Buch­wei­zen­mehl

200g Din­kel­voll­korn­mehl

600g Wei­zen­mehl (fein)

1 Wür­fel Germ (kei­ne Tro­cken­germ)

1l lau­war­mes Was­ser

1 gehäuf­ter Ess­löf­fel Salz

1/8l Apfel­es­sig

2 Tee­löf­fel Brot­ge­würz (mei­nes ist von Son­nen­tor)


 

Zube­rei­tung:

Alle Zuta­ten mit­ein­an­der 5 Minu­ten in einer Rühr­schüs­sel mit dem Knet­ha­ken ver­kne­ten, in eine gefet­te­te Kas­ten­form (Län­ge 30x13cm, Höhe 8cm) fül­len. Den Teig mit einer Hand vol­ler Was­ser über­gie­ßen und bei 200°Grad, Ober-und Unter­hit­ze 70 Minu­ten backen.

Tipp:

1) Das Salz soll­te nicht direkt auf die Germ gestreut wer­den, da sie ihre Trieb­kraft ver­liert.

2) Der Teig kann auch in 2 klei­ne Kas­ten­for­men gefüllt wer­den, dann ver­rin­gert sich die Back­zeit.

3) Wer möch­te könn­te auch Kör­ner (Sonnenblumen-,Kürbiskerne Lein­sa­men Sesam) unter den Teig geben. Bei Lein­sa­men ist es wich­tig, in min­des­tens 8 Stun­den quel­len zu las­sen. Bei nicht gequol­le­nen Kör­nern könn­te es pas­sie­ren, dass sie in den Darm­zot­ten hän­gen blei­ben und Ent­zün­dun­gen her­vor­ru­fen.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.