Buttermilchbrötchen

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_2026 IMG_2028 IMG_2034 IMG_2036 IMG_2039 IMG_2040 IMG_2049


 

Zuta­ten für 12 Bröt­chen:

15 dag Din­kel­voll­korn­mehl

20 dag Wei­zen­voll­korn­mehl

35 dag Wei­zen­mehl für Fein­ge­bäck Typ 550

½ l But­ter­milch (500 ml)

1 Wür­fel fri­sche Germ (Hefe)

1 Teel. Salz

1 Essl. zim­mer­war­me But­ter

10 dag Son­nen­blu­men­ker­ne


 

Zube­rei­tung:

Die abge­wo­ge­nen Mehl­sor­ten mit dem Salz in einer Schüs­sel ver­mi­schen. In die Mit­te eine Ver­tie­fung drü­cken und die Germ hin­ein­brö­seln und die Hälf­te der auf ca. 30°erwärmten But­ter­milch dar­über­gie­ßen. Mit etwas Mehl abde­cken und an einem war­men Ort ca. 25 Minu­ten gehen las­sen. Danach mit der rest­li­chen But­ter­milch, die Hälf­te der Son­nen­blu­men­ker­ne und der But­ter zu einen geschmei­di­gen Teig ver­kne­ten und zuge­deckt an einem war­men Platz ca. 1 Stun­de gehen las­sen. Den Teig aber­mals kne­ten und zu einer Rol­le for­men, die in 12 Stü­cke zer­teilt wer­den. Dar­aus Bröt­chen for­men, mit Was­ser bestrei­chen und in den rest­li­chen Son­nen­blu­men­ker­nen wäl­zen. Auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech legen und zuge­deckt noch­mals 30 Minu­ten gehen las­sen. Danach im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180°Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 25 Minu­ten backen.

Tipp: Die Zuta­ten für den Germ­teig soll­ten immer Zim­mer­tem­pe­ra­tur haben und in der Geh­pha­se soll­te die Tem­pe­ra­tur 50°Grad nicht über­schrei­ten, da sonst die Germ kaputt geht.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.