Buchweizenroulade mit 2 verschiedenen Füllungen

image_pdfimage_printDrucken




 

Bei mir hatte sich Besuch zum Kaffee angesagt, dabei war ein Gast mit einer Glutenunverträglichkeit. Also fing ich wieder in meinen unzähligen Kochbüchern zu suchen an, und fand das Rezept einer Buchweizenroulade. Das Mehl war schnell besorgt und die Rezeptur der Roulade hörte sich einfach an. Schnell wurden alle Zutaten zu einem Teig zusammengefügt, er war relativ flüssig und ab damit in den Backofen. Nach 15 minütiger  Wartezeit  war ich auf das Ergebnis gespannt -und es war genial.  Eine wundervolle nussig schmeckende Roulade war entstanden und in Zukunft wird dieses Rezept öfters verwendet werden, weil Buchweizen gesünder ist als Weizenmehl. Buchweizen ist auch kein Getreide, er gehört zu den Knöterichgewächsen. Er hat sehr viele Nährstoffe: Magnesium, Kalium, Zink, Vitamin B1 und B6, Phosphor, Eisen, Kupfer, und Folsäure. Außerdem  besitzt er einen hohen Anteil an der essenziellen Aminosäure Lysin. Also zeige ich euch heute das Rezept einer Buchweizenroulade mit zwei verschiedenen Füllungen.

 

Zutaten für eine Roulade:

6 Eier

120 g Staubzucker (Puderzucker)

1 Prise Salz

1 Pkg. Vanillezucker

120 g Buchweizenmehl

2 Essl. Kakao

 

Zubereitung:

Eier, Staubzucker, Prise Salz und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Das Mehl mit dem Kakao vermischen, unter den Teig heben und auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Im vorgeheiztem Backofen bei 180° Grad, Ober-und Unterhitze ca. 15 Minuten backen, danach auf ein mit Kristallzucker bestreutes Geschirrtuch geben und einrollen.

 

Füllungen:

Variante 1:

250 g Topfen 20% (Quark)

1 Pkg. Qimiq

Saft von einer halben Zitrone

2 Essl Vanillezucker

Heidelbeermarmelade (Blaubeeren)

100 g Heidelbeeren (Blaubeeren)

Zubereitung:

Qimiq mit dem Mixer glatt verrühren und den Topfen, Vanillezucker und den Zitronensaft unterrühren.

 

Fertigstellung:

Die ausgekühlte Roulade ausrollen und mit der Heidelbeermarmelade bestreichen, die Creme darüber geben und die Heidelbeeren über die Creme streuen. Zusammenrollen und mit einer Schokoglasur glasieren oder einfach mit Staubzucker bestreuen. Danach einige Stunden kühl stellen.

 

Variante 2:

250 ml Schlagobers (Sahne)

200 g Preiselbeermarmelade

Zubereitung:

Den Schlagobers steif schlagen und die Preiselbeermarmelade untermengen, in die Roulade einfüllen, mit Schokoglasur glasieren oder mit Staubzucker bestreuen.

 

Schokoglasur: Meine Schokoglasur ist 1:1, dass bedeutet ein Teil Schokolade und ein Teil Butter. Über dem Wasserbad erhitzen, aber keine hohe Hitze, einfach langsam schmelzen lassen.

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.