Brombeerroulade

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_6561


IMG_6522 IMG_6524 IMG_6525 IMG_6528 IMG_6531 IMG_6532 IMG_6534 IMG_6538 IMG_6540 IMG_6544 IMG_6555


Vor 2 Jah­re haben wir in unse­rem Gar­ten einen Brom­beer­strauch gepflanzt und jetzt hat die Bee­ren­ern­te so rich­tig ein­ge­setzt. Ich habe schon eini­ge Glä­ser Mar­me­la­de gemacht und eine Brom­beer­rou­la­de — das Rezept davon möch­te ich euch heu­te zei­gen.


Zuta­ten für eine Brom­beer­rou­la­de

Bis­kuit:

140 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

6 Eier

140 g Mehl

1 Pkg. Back­pul­ver

2 Essl. Kakao


Zube­rei­tung:

Die gan­zen Eier und den Staub­zu­cker sehr schau­mig rüh­ren, das mit Back­pul­ver und Kakao ver­misch­te Mehl unter­he­ben. Den Teig auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech strei­chen und ca. 15 – 20 Minu­ten bei 180° Grad Ober-und Unter­hit­ze backen. Auf ein vor­be­rei­te­tes Geschirr­tuch, das mit etwas Kris­tall­zu­cker bestreut ist geben und ein­rol­len, danach aus­küh­len las­sen.


Brom­beer­creme:

300 g pas­sier­te Brom­bee­ren

100 g Staub­zu­cker ( Puder­zu­cker)

250 g Mas­car­po­ne

250 g Schlag­obers (Sah­ne)

7 Blatt Gel­an­ti­ne


Zube­rei­tung:

Die Gel­an­ti­ne im kal­ten Was­ser ein­wei­chen und das Schlag­obers steif schla­gen. Das Brom­beer­pü­ree mit dem Staub­zu­cker und der Mas­car­po­ne ver­rüh­ren. Die Gel­an­ti­ne aus­drü­cken und in einem Topf erhit­zen bis sie flüs­sig ist, danach mit der Hälf­te des steif­ge­schla­ge­nen Obers zügig unter die Bee­ren-Mas­car­po­n­e­mas­se rüh­ren. Das rest­li­che Obers unter­he­ben und die Creme kurz kühl stel­len, damit sie etwas anzie­hen kann. Das Bis­kuit in eine gro­ße  mit Klar­sicht­fo­lie aus­ge­leg­te Kas­ten­form geben, andrü­cken, die Creme ein­fül­len und mit dem über­ste­hen­den Bis­kuit abde­cken. Mit Klar­sicht­fo­lie abde­cken und kühl stel­len, am bes­ten über die Nacht. Am nächs­ten Tag aus der Form stür­zen, Folie abzie­hen und mit Staub­zu­cker bestreu­en.

 

Tipp: Man kann auch ande­re pürier­te Früch­te für die Creme neh­men.

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.