Brokkoli-Kartoffelauflauf

image_pdfimage_printDru­cken



Wir lie­ben Gemü­se in allen Vari­an­ten und beson­ders wenn es ein Auf­lauf ist. Die­ses Mal habe ich einen Brok­ko­li-Kar­tof­fel­auf­lauf gemacht — ein sehr schnel­les und leich­tes Gericht. Brok­ko­li stammt ursprüng­lich aus Klein­asi­en und gelang­te mit den See­fah­rern nach Ita­li­en, wo er wei­ter­ver­edelt und in sei­nem Geschmack erheb­lich ver­bes­sert wur­de. Beim Ein­kauf soll­ten die Brok­ko­li­rö­s­chen unbe­schä­digt und fest sein und auch eine gleich­mä­ßi­ge grü­ne Far­be auf­wei­sen. Ich ver­wen­de auch immer den Strunk – ein­fach abschä­len, den wei­ßen inne­ren Teil in Schei­ben schnei­den und mit­ga­ren. Von den Inhalts­stof­fen ent­hält Brok­ko­li sehr viel Vit­amin C, Kali­um, Fol­säu­re sowie Magne­si­um, Eisen, Phos­phor und Pan­to­then­säu­re. Außer­dem, wie alle Mit­glie­der der Kohl­fa­mi­lie, sehr viel Betaka­ro­ti­ne, denen eine vor­beu­gen­de Wir­kung gegen Krebs nach­ge­sagt wird.

 

Zuta­ten für 3 – 4 Per­so­nen:

500 g Brok­ko­li

500 g gekoch­te und geschäl­te Kar­tof­feln

4 Eier

100 g gerie­be­ner Käse (Bei uns war es Emmen­ta­ler)

6 Essl. Sauer­rahm

150 g Schin­ken

Salz

Pfef­fer


Zube­rei­tung:

Brok­ko­li in Rös­chen zer­tei­len, die Strün­ke abschä­len, das inne­re in Schei­ben schnei­den, danach im gesal­ze­nen Was­ser biss­fest kochen. Die gekoch­ten Kar­tof­feln in Schei­ben schnei­den und den Schin­ken in klei­ne Wür­fel schnei­den. Eier, Sauer­rahm, Salz und Pfef­fer mit­ein­an­der ver­quir­len. Eine Auf­lauf­form mit But­ter befet­ten, den Brok­ko­li, die Kar­tof­feln und den Schin­ken hin­ein­ge­ben, mit der Eier­mas­se über­gie­ßen und mit dem Käse bestreu­en. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 30 Minu­ten über­ba­cken, bis eine leich­te Bräu­nung ent­steht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.