Brandteigkrapferl

image_pdfimage_printDru­cken



Mein Mann und ich gehen seit gerau­mer Zeit zu einem Tanz­kurs und dort haben wir sehr vie­le net­te Neo­tän­zer ken­nen­ge­lernt. Inzwi­schen sind wir schon ein sehr lus­ti­ger Hau­fen und aus dem anfäng­li­chen Beschnup­pern, ist nun eine rich­tig freund­schaft­li­che Run­de gewor­den. Man erzählt sich schon dies und das und auch mein Koch­blog wur­de zum The­ma. Das Rezept das nun folgt, stammt von einer sehr net­ten Dame, die in der Schu­le Koch­un­ter­richt gab. Es sind Brand­teig­krap­ferl, die Rezep­tur ist geni­al ein­fach und mit Vanil­le­creme gefüllt, unwi­der­steh­lich gut.


Zuta­ten für ca. 22 Stück:

¼ l Was­ser

120 g But­ter

120 g Mehl

4 Eier

Pri­se Salz


Zube­rei­tung:

Was­ser und But­ter mit einer Pri­se Salz auf­ko­chen las­sen, das Mehl dazu­ge­ben und solan­ge rüh­ren, bis sich der Teig vom Gefäß löst und einen Klum­pen bil­det. Die Eier in einem Becher ver­spru­deln und in den über­kühl­ten Teig nach und nach ein­rüh­ren. Die Teig­mas­se in einen Spritz­sack fül­len und ein Back­blech mit Back­pa­pier aus­le­gen. Nun klei­ne Krap­ferl auf­sprit­zen und das Blech mit etwas Was­ser bespren­gen, im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 220° Grad, Ober- und Unter­hit­ze backen. Nach etwa 15 Minu­ten den Back­ofen auf 180° Grad zurück­stel­len und noch ca. 15 Minu­ten backen.

 

Wich­tig:  In den ers­ten 15 Minu­ten darf der Back­ofen nicht geöff­net wer­den.

Die Krap­ferl noch warm durch­schnei­den und über­küh­len las­sen.


Zuta­ten für Vanil­le­creme:

1 Pkg. Pud­ding­pul­ver Vanil­le

½ l Milch

3 Essl. Kris­tall­zu­cker

250  ml Obers (Sah­ne)

4 Blatt Gela­ti­ne


Zube­rei­tung:

Aus dem Vanil­le­pud­ding­pul­ver, Milch und Zucker einen Pud­ding zube­rei­ten und voll­stän­dig aus­küh­len las­sen. Gela­ti­ne im kal­ten Was­ser ein­wei­chen und das Obers steif schla­gen. Den aus­ge­kühl­ten Pud­ding kurz mit dem Mixer durch­rüh­ren, wer möch­te kann auch etwas Staub­zu­cker dazu­ge­ben, bei uns kommt kei­ner dazu, da wir etwas Zucker redu­zie­ren. Gela­ti­ne aus­drü­cken und in einem Topf erhit­zen, bis sie flüs­sig ist, danach mit 1/3 des geschla­ge­nen Obers zügig unter den Pud­ding rüh­ren. Rest­li­ches Obers vor­sich­tig unter die Creme heben, kurz kühl stel­len und dann in die Brand­teig­krap­ferl ein­fül­len. Ent­we­der mit Staub­zu­cker bestreu­en oder mit Scho­ko­g­la­sur bestrei­chen.

 

Tipp: Die Brand­teig­krap­ferl kön­nen auch mit Schlag­obers, Eis oder auch als Jau­se mit einem Schin­ken-Top­fen­auf­strich gefüllt wer­den.

 

 

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.