Blätterteig-Topfen-Pfirsichmuffins

image_pdfimage_printDru­cken

img_6909


img_6877 img_6881 img_6883 img_6887 img_6889 img_6895 img_6901 img_6911

Mei­ne Mit­be­woh­ner hat­ten in den letz­ten Tagen bei mir ange­fragt, ob ich Lust auf Backen hät­te, denn sie hät­ten Lust auf Süßes. Nach reif­li­cher Über­le­gung mei­ner­seits, habe ich mich doch ent­schlos­sen, denn der­zeit fehlt mir etwas die Moti­va­ti­on und habe Blät­ter­teig-Top­fen-Pfir­sich­muf­fins geba­cken.


Zuta­ten für 12 Stück Muf­fins:

1 Pkg. Blät­ter­teig

300 g Top­fen (Quark)

100 g Mas­car­po­ne

1 Pkg. Vanil­le­zu­cker

1 Teel. Zitro­nen­saft

2 Eier

80 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

40 g Mai­ze­na (Mais­stär­ke)

3 Pfir­sich­hälf­ten


Zube­rei­tung:

Ein Muf­fin­blech aus­but­tern und den Blät­ter­teig auf­rol­len. Mit einem run­den Aus­ste­cher von ca. 10 cm Durch­mes­ser – bei mir war es eine Blu­men­form – 12 Krei­se aus­ste­chen. Soll­ten noch Krei­se feh­len, den übrig geblie­be­nen Teig zusam­men­kne­ten, noch­mals aus­rol­len und die rest­li­chen Krei­se aus­ste­chen. Die Krei­se in die Mul­den des Muf­fins­blechs legen und etwas andrü­cken. Für die Creme den Top­fen, Mas­car­po­ne, Eier, Zitro­nen­saft, Staub­zu­cker, Vanil­le­zu­cker und Mai­ze­na mit­ein­an­der ver­rüh­ren.  Die Pfir­sich­hälf­ten in klei­ne Stü­cke schnei­den und unter die Mas­se geben, danach auf die mit dem Teig aus­ge­leg­ten Mul­den ver­tei­len. Im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 190° Grad, Ober-und Unter­hit­ze, im unte­ren Drit­tel des Back­ofens ca. 30 Minu­ten backen.

 

Tipp: Falls noch Teig­res­te vor­han­den sind, könn­te damit eine Ver­zie­rung gemacht wer­den. In mei­nem Fall, habe ich klei­ne Krei­se aus­ge­sto­chen und mit­tig dar­auf­ge­legt.

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.