Bananenschnitte mit dunklem Boden

image_pdfimage_printDru­cken

 

IMG_5780


IMG_5750 IMG_5758 IMG_5759 IMG_5763 IMG_5765 IMG_5766 IMG_5768 IMG_5772 IMG_5776 IMG_5782


Bana­nen­schnit­te war schon High­light in mei­ner Kind­heit, sie wur­de immer mit einer Pud­ding­creme, die aus But­ter, Zucker, Rum und Vanil­le­pud­ding bestand, gemacht. Der Teig­bo­den war ein hel­ler Bis­kuit, das mit Mar­me­la­de bestri­chen wur­de und dar­über kamen die Bana­nen. Als nächs­tes kam die Pud­ding­creme dar­auf und eine Scho­ko­g­la­sur, die der krö­nen­de Abschluss war. Sie wur­de meis­tens fest und zer­brach beim Schnei­den. Das ist die klas­si­sche Bana­nen­schnit­te, aber heu­te möch­te ich euch mei­ne Ver­si­on zei­gen, da But­ter in der Creme für unse­ren Geschmack nicht mehr so der Bur­ner ist. Die Scho­ko­g­la­sur wird mit Scho­ko­la­de und Obers gemacht, dadurch bricht sie beim Schnei­den nicht.


Zuta­ten für ein Blech:

Bis­kuit­teig:

7 Eier

200 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

Pri­se Salz

180 g Mehl (uni­ver­sal)

20 g Kakao­pul­ver

20 g Mai­ze­na (Mais­stär­ke)

2 Essl. Öl


Zube­rei­tung:

Für das Bis­kuit die Eier, den Staub­zu­cker und eine Pri­se Salz sehr schau­mig rüh­ren. Das Mehl mit dem Kakao und der Mai­ze­na ver­mi­schen und mit dem Öl unter die Teig­mas­se heben. Auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech strei­chen und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 180° Grad Ober- und Unter­hit­ze ca. 20 Minu­ten backen, danach aus­küh­len las­sen.


Zuta­ten für die Pud­ding­creme:

1 l Milch

2 Pkg. Pud­ding­pul­ver Vanil­le

6 Essl. Kris­tall­zu­cker

¼ l Obers (Sah­ne)

1 Pkg. Sah­nesteif


Zube­rei­tung:

Aus der Milch, den Vanil­le­pud­ding­pul­ver und Kris­tall­zu­cker einen Pud­ding zube­rei­ten und aus­küh­len las­sen. Den kal­ten Pud­ding mit einem Mixer kurz durch­rüh­ren und das mit Sah­nesteif fest geschla­ge­ne Obers unter den Pud­ding heben.


Zuta­ten für die Scho­ko­g­la­sur:

300 g Zart­bit­ter­scho­ko­la­de

250 ml Obers (Sah­ne)


Zube­rei­tung:

Die Scho­ko­la­de in klei­ne Stü­cke hacken und in eine gro­ße Schüs­sel geben. Das Obers in einem Topf zum Kochen brin­gen und sofort über die zer­klei­ner­te Scho­ko­la­de gie­ßen. Mit einem Schnee­be­sen glatt ver­rüh­ren.

Wei­ters:

6 Bana­nen

Maril­len­mar­me­la­de (Apri­ko­sen­kon­fi­tü­re)

Fer­tig­stel­lung:

Den Bis­kuit­bo­den mit der Mar­me­la­de bestrei­chen, mit den in Stü­cke geschnit­te­nen Bana­nen bele­gen, dar­über die Pud­ding­creme ver­tei­len und mit der Scho­ko­g­la­sur gla­sie­ren und danach genie­ßen.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

4 Gedanken zu „Bananenschnitte mit dunklem Boden

  1. Habe ich ges­tern ausprobiert…leider bleibt die Creme sehr weich (genau­so wie bei der brau­nen Raf­fa­el­lo­schnit­te)! Nimmst du wirk­lich nur ein Sah­nesteif?
    Geschmack­lich sind die Schnit­ten aber top!!!

    • Hal­lo Bri­git­te,

      ja ich neh­me nor­ma­ler­wei­se immer nur ein Sah­nesteif. Falls dir die Creme zu weich wird, pro­bier es mit 3 Blatt Gel­an­ti­ne zusätz­lich.
      Wich­tig ist auch, dass die Creme immer gut gekühlt ist.
      Viel Erfolg!

      LG Irmi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.