Bärlauchbraten

image_pdfimage_printDrucken



Heute habe ich mich in aller Früh schon aus dem Bett gequält, trotz Zeitumstellung, um Bärlauch zu pflücken. Ich habe es gleich mit dem Morgensport verbunden und bin bis zum ersten Bärlauchplatz, ca. 3 Kilometer gewalkt. Es war eine sehr interessante Erfahrung, so direkt vom Bett in die Turnschuhe, nur mit einem kleinen Schluck Kaffee. Aber was macht Frau nicht alles für ein gutes Mittagessen, eines ist klar, es gibt etwas mit Bärlauch. Dieses Mal zeige ich euch das Rezept von einem Bärlauchbraten und der war so richtig lecker. Übrigens kann man ihn auch super kalt zur Jause genießen.


Zutaten für 6 Personen:

Ca. 1,2 kg mageres Bauchfleisch

300 g Bärlauch

1 kleine Zwiebel

150 g Schinken, würfelig geschnitten

100 g  geriebener Emmentaler

Salz

Pfeffer

Butter

300 ml Suppe


Zubereitung:

Den Bärlauch reinigen und im kochenden Wasser kurz blanchieren, danach sofort im kalten Wasser abkühlen, ausdrücken und fein schneiden. Nun eine kleine Zwiebel fein schneiden und in erhitzter Butter kurz anbraten, den Bärlauch und den würfelig geschnittenen Schinken kurz mitbraten. Vom Herd nehmen, den geriebenen Emmentaler untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schwarte vom Bauchfleisch schröpfen und zu einer Platte aufschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Bärlauchfüllung über dem Fleisch verteilen, das Fleisch aufrollen und mit einem Küchengarn fixieren, sodass ein Rollbraten entsteht. In einem Bräter geben, mit der Suppe untergießen und in den vorgeheizten Backofen, bei 200° Grad, Ober- und Unterhitze geben. Ca. 2 Stunden braten, öfters mit dem Bratensaft übergießen und in der Halbzeit, den Braten umdrehen, sodass die Schwarte oben ist, damit sie knusprig wird.

 

Beilage: Salat, Kartoffelknödeln, Petersilienkartoffel

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.