Bärlauchbraten

image_pdfimage_printDru­cken



Heu­te habe ich mich in aller Früh schon aus dem Bett gequält, trotz Zeit­um­stel­lung, um Bär­lauch zu pflü­cken. Ich habe es gleich mit dem Mor­gen­sport ver­bun­den und bin bis zum ers­ten Bär­lauch­platz, ca. 3 Kilo­me­ter gewalkt. Es war eine sehr inter­es­san­te Erfah­rung, so direkt vom Bett in die Turn­schu­he, nur mit einem klei­nen Schluck Kaf­fee. Aber was macht Frau nicht alles für ein gutes Mit­tag­essen, eines ist klar, es gibt etwas mit Bär­lauch. Die­ses Mal zei­ge ich euch das Rezept von einem Bär­lauch­bra­ten und der war so rich­tig lecker. Übri­gens kann man ihn auch super kalt zur Jau­se genie­ßen.


Zuta­ten für 6 Per­so­nen:

Ca. 1,2 kg mage­res Bauch­fleisch

300 g Bär­lauch

1 klei­ne Zwie­bel

150 g Schin­ken, wür­fe­lig geschnit­ten

100 g  gerie­be­ner Emmen­ta­ler

Salz

Pfef­fer

But­ter

300 ml Sup­pe


Zube­rei­tung:

Den Bär­lauch rei­ni­gen und im kochen­den Was­ser kurz blan­chie­ren, danach sofort im kal­ten Was­ser abküh­len, aus­drü­cken und fein schnei­den. Nun eine klei­ne Zwie­bel fein schnei­den und in erhitz­ter But­ter kurz anbra­ten, den Bär­lauch und den wür­fe­lig geschnit­te­nen Schin­ken kurz mit­bra­ten. Vom Herd neh­men, den gerie­be­nen Emmen­ta­ler unter­mi­schen und mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Die Schwar­te vom Bauch­fleisch schröp­fen und zu einer Plat­te auf­schnei­den, mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Die Bär­lauch­fül­lung über dem Fleisch ver­tei­len, das Fleisch auf­rol­len und mit einem Küchen­garn fixie­ren, sodass ein Roll­bra­ten ent­steht. In einem Brä­ter geben, mit der Sup­pe unter­gie­ßen und in den vor­ge­heiz­ten Back­ofen, bei 200° Grad, Ober- und Unter­hit­ze geben. Ca. 2 Stun­den bra­ten, öfters mit dem Bra­ten­saft über­gie­ßen und in der Halb­zeit, den Bra­ten umdre­hen, sodass die Schwar­te oben ist, damit sie knusp­rig wird.

 

Bei­la­ge: Salat, Kar­tof­fel­knö­deln, Peter­si­li­en­kar­tof­fel

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.