Apfeltorte mit braunen Streusel und Nüssen

image_pdfimage_printDru­cken



In unse­rem Gar­ten ste­hen 2 Apfel­bäu­me, die heu­er reich­lich Früch­te tra­gen, es fal­len auch schon Unmen­gen her­un­ter, die wir schwe­ren Her­zens meis­ten ent­sor­gen. Ich wer­de sicher­lich noch Apfel­mus machen, aber so viel brau­chen wir auch nicht und in unse­rem Umfeld sind heu­er alle bes­tens mit Obst ver­sorgt. Daher gibt es Apfel­ku­chen, Apfel­stru­del und Süß­spei­sen aller Art mit Äpfeln, denn Apfel­ge­rich­te sind immer beliebt. Auch neue Rezep­te wer­den aus­pro­biert und eines habe ich ent­deckt, das uns extrem gut schmeckt, eine Apfel­tor­te mit brau­nem Streu­sel und Nüs­sen. Die Streu­sel sind nicht so wie her­kömm­lich bekann­te, son­dern wer­den mit Voll-Rohr­zu­cker gemacht und schme­cken sehr kara­mel­lig. Zusam­men mit Nüs­sen, die eine kna­cki­ge Kom­po­nen­te geben, ist das ein­fach geni­al.


Zuta­ten für eine Tor­ten­form mit 26 cm Durch­mes­ser:

Teig:

250 g Mehl uni­ver­sal

100 g Staub­zu­cker (Puder­zu­cker)

125 g kal­te But­ter

1 Ei

Pri­se Salz


Zube­rei­tung:

Das Mehl, den Staub­zu­cker und eine Pri­se Salz auf eine Arbeits­flä­che geben. Die But­ter in klei­ne Stü­cke zer­tei­len und über dem Mehl ver­tei­len, nun eine klei­ne Mul­de machen und dar­in das Ei plat­zie­ren. Alle Zuta­ten zügig zu einem Teig ver­kne­ten, zu einer Kugel for­men, auf ein Tel­ler geben, mit Klar­sicht­fo­lie abde­cken und für 30 Minu­ten in den Kühl­schrank stel­len.


Fül­lung:

1 kg Äpfel

Saft von einer hal­ben Zitro­ne

50 g Kris­tall­zu­cker

70 g Rosi­nen (wer mag)

1 Teel. Zimt­pul­ver

1 Pkg. Vanil­le­pud­ding­pul­ver


Zube­rei­tung:

Äpfel schä­len, ent­ker­nen, vier­teln und in fei­ne Spal­ten schnei­den. Mit dem Zitro­nen­saft, dem Kris­tall­zu­cker, den Rosi­nen, den Zimt­pul­ver und dem Pud­ding­pul­ver ver­mi­schen. Das Pud­ding­pul­ver ist sehr wich­tig, da es die ent­ste­hen­de Flüs­sig­keit von den Äpfeln bin­det.


Streu­seln:

80 g Voll-Rohr­zu­cker

40 g Mehl uni­ver­sal

50 g But­ter

Pri­se Zimt

80 g Wal­nuss­ker­ne


Zube­rei­tung:

Wal­nuss­ker­ne grob hacken und bei­sei­te stel­len, alle übri­gen Zuta­ten in eine Schüs­sel geben und brö­se­lig ver­ar­bei­ten, sodass Streu­seln ent­ste­hen.


End­fer­ti­gung:

Die Tor­ten­form fet­ten und bemeh­len, den Teig mit­tig rein­le­gen und mit den Fin­gern gleich­mä­ßig aus­ein­an­der drü­cken und auch am Tor­ten­rand hoch drü­cken. Nun die Äpfeln über den Teig­bo­den ver­tei­len, dar­über die grob gehack­ten Nüs­se geben und zum Abschluss die Streu­seln dar­auf geben. Im vor­ge­heiz­tem Back­ofen bei 180° Grad, Ober- und Unter­hit­ze ca. 55 Minu­ten backen, falls ihr das Gefühl habt, die Streu­seln wer­den zu schnell braun, kur­zei­tig mit Alu­fo­lie abde­cken. Nach der Back­zeit auf einem Kuchen­git­ter aus­küh­len las­sen.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.