Apfelmus-Biskottenschnitte

image_pdfimage_printDru­cken

IMG_5003


IMG_4977 IMG_4979 IMG_4984 IMG_4986 IMG_4988 IMG_5002


 

Nach einer kur­zen Koch­pau­se in der mei­ne Küche  in den letz­ten 14 Tagen unbe­rührt blieb, mel­de ich mich wie­der zurück. Wün­sche allen mei­nen treu­en Lesern und Nach­ko­chern ein gutes, gesun­des und auch erfolg­rei­ches neu­es Jahr. Möch­te euch auch wei­ter­hin mit regio­na­len und auch sai­so­na­len Rezep­ten beglü­cken, denn das ist mir ein Anlie­gen. Heu­te gibt es ein sehr ein­fa­ches Rezept, leicht zu bewerk­stel­li­gen und schmeckt ein­fach super­gut. Es ist eine Apfel­mus-Bis­kot­ten­schnit­te (Apfel­mus-Löf­fel­bis­kuit­schnit­te)


 

Zuta­ten für eine Form mit den Mas­sen 36 cm x 17 cm:

2 Pkg. Bis­kot­ten (Löf­fel­bis­kuit)

2 Becher Schlag­obers ins­ge­samt 500 ml (Sah­ne)

1 gro­ßes Glas mit Apfel­mus ca. 700g


 

Zube­rei­tung:

Die Form mit Klar­sicht­fo­lie aus­le­gen, das ist wich­tig sonst wür­de sich die Schnit­te nicht stür­zen las­sen. Den Boden mit den Bis­kot­ten aus­le­gen, dar­über 1/3 des Apfel­mu­ses strei­chen. Das Schlag­obers steif schla­gen und 1/3 über das Apfel­mus strei­chen, die­sen Vor­gang noch 2 x wie­der­ho­len und zum Abschluss mit Bis­kot­ten bele­gen. Mit der Klar­sicht­fo­lie abde­cken und über die Nacht in den Kühl­schrank stel­len, damit die Schnit­te gut durch­zie­hen kann. Am nächs­ten Tag die Folie die oben­auf ist auf die Sei­te zie­hen, die Schnit­te auf eine Plat­te stür­zen und die Klar­sicht­fo­lie abzie­hen.

 

Tipp: Bei mir kommt in den Schlag­obers kein Zucker rein, da das Apfel­mus und die Bis­kot­ten sehr süß sind.

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.