Apfel-Cranberry-Torte

image_pdfimage_printDrucken

IMG_4401


 

IMG_4375 IMG_4378 IMG_4380 IMG_4382 IMG_4384 IMG_4385 IMG_4391 IMG_4392 IMG_4395 IMG_4397 IMG_4405


 

Wir haben in den letzten Tagen unsere Äpfel geerntet, da Frost angesagt war. Unser Apfelbaum hat sehr große Äpfel, es ist eine sehr alte Sorte und sie sind zum einlagern optimal. Zum Apfelstrudel machen sind sie ein Traum und heute präsentiere ich euch eine Apfel-Cranberry-Torte, die sehr, sehr lecker geschmeckt hat.


 

Zutaten für eine Tortenform mit 26 cm Durchmesser:

70 g getrocknete Cranberrys

3 Essl. Rum

Die Cranberrys in 3 Esslöffeln Rum einweichen.

 

Mürbteig:

120 g  glattes Mehl

60 g Staubzucker (Puderzucker)

60 g  kalte Butter

1 Eigelb

Prise Salz


 

Zubereitung:

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.

 

 

1kg säuerliche, ungeschälte Äpfel werden geschält, geviertelt, entkernt und in kleine Stücke geschnitten, eventuell mit 2 Esslöffeln Zitronensaft vermischt.


 

Rührteig:

120 g weiche Butter

100 g Staubzucker (Puderzucker)

2 Essl. Zitronensaft

1 Prise Salz

2 Eier

100 g flüssiges Obers (Sahne)

2 Teel. Backpulver

170 g glattes Mehl


 

Zubereitung:

Die Butter, den Staubzucker und eine Prise Salz schaumig verrühren, danach die ganzen Eier einzeln unterrühren. Das Obers untermixen und das mit Backpulver vermischte Mehl unterheben und den Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform geben. Die geschnittenen und mit den Cranberrys vermischten Äpfel darüber verteilen. Den Mürbteig rund ausrollen und die Äpfel vollständig damit abdecken, im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad, Ober-und Unterhitze ca. 1 Stunde backen. Auskühlen lassen und mit einer Zuckerglasur überziehen.

Tipp: Ich habe etwas Flower Powergewürz darübergestreut.

 

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.