Nussbrot

image_pdfimage_printDru­cken


Ich habe es wie­der getan, Brot geba­cken, mit Germ (Hefe). Wie schon des öfte­ren von mir erwähnt, ist das nicht so mei­ne Dis­zi­plin, aber inzwi­schen ent­wick­le ich eine gewis­se Rou­ti­ne. Es hat auch auf Anhieb super funk­tio­niert und hat toll geschmeckt. Heu­te gibt es die Anlei­tung für ein Hasel­nuss­brot, es kön­nen auch Nüs­se ver­wen­det wer­den oder man lässt bei­des weg.


Zuta­ten für ein Brot:

300 g Rog­gen­mehl Type 960

300 g Mehl uni­ver­sal

500 g Joghurt

1 Essl. Zucker

1 Wür­fel Germ (Hefe)

1 Essl. Salz

100 g Hasel­nuss­kern oder Wal­nüs­se

1 Essl. Oli­ven­öl


Zube­rei­tung:

Die Nüs­se grob hacken und das Joghurt und den Zucker mit 100 ml Was­ser lau­warm erwär­men. Dann die Germ hin­ein­brö­seln und durch rüh­ren auf­lö­sen. Bei­de Mehl­sor­ten mit 1 Ess­löf­fel Salz in einer Rühr­schüs­sel ver­mi­schen, die Joghurt-Germmi­schung und 1 Ess­löf­fel Oli­ven­öl dazu­ge­ben und alles zu einem glat­ten Teig ver­kne­ten. Den Teig an einem war­men Ort zuge­deckt ca. 45 Minu­ten gehen las­sen, danach auf eine bemehl­te Arbeits­flä­che geben und mit den Hän­den noch­mals fest durch­kne­ten. Aus dem Teig ein fla­ches Brot for­men und auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech legen. Die Ober­flä­che des Bro­tes mit einem Mes­ser kreuz­wei­se ein­schnei­den, abde­cken und noch­mals ca. 15 Minu­ten ras­ten las­sen. Im vor­ge­heiz­tem Back­ofen bei 200° Grad, Ober-und Unter­hit­ze ca. 45 Minu­ten backen und auf einem Rost aus­küh­len las­sen.

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.