Burgerbrötchen homemade ohne Hefe



Burger mögen fast alle Menschen, ist einfach zu machen und schmeckt köstlich. Ich zeige euch heute selbstgemachte Burgerbrötchen ohne Germ (Hefe) und unsere Variante eines Patties. Dazu eine Scheibe Käse, Tomaten, Gurke, Salat und natürlich Ketchup – dem Genuss steht nichts mehr im Wege.


Zutaten für 12 Burgerbrötchen:

300 g Magertopfen (Quark)
125 ml Milch
125 ml Öl
2 Eier
2 gestrichene Teel. Salz
1 Prise Zucker
650 g Mehl universal
1 Pkg Backpulver
Sesam


Zubereitung:

Den Topfen, Eier, Milch, Öl, Zucker und Salz miteinander verrühren, danach das mit Backpulver vermischte Mehl mit einem Knethacken unterrühren und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und in 12 gleichmäßige Stücke teilen, ganz genau geht das mit einer Waage. Aus dem Teig Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Sesam bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad, Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen.


Zutaten für unsere Variante der Patties:

1 kg gemischtes Faschiertes (Hack)
2 Eier
2 Essl. Senf
1 Zwiebel feingewürfelt
Salz
Pfeffer
2 Essl. Kethup
etwas Semmelbröseln (damit das Fleisch besser bindet, nach Gefühl))
evtl. etwas Grillgewürz
Öl

Weiters: Käse in Scheiben nach eurer Wahl, grüner Salat, Tomaten, Gurke, Essiggurkerl, Ketchup

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermischen und nach Geschmack würzen. Daraus flache Patties (Laibchen) formen und in einer Pfanne mit etwas erhitztem Öl braten, danach mit einer Scheibe Käse belegen und im Backofen kurz überbacken, sodass der Käse schmilzt.
Die Burgerbrötchen aufschneiden und nach Belieben belegen.