Easy Plugin for AdSense by Unreal
Linzer Augen -

Linzer Augen

IMG_4819


IMG_4788 IMG_4819 IMG_4795 IMG_4799 IMG_4801 IMG_4803 IMG_4814 IMG_4815 IMG_4819 IMG_4793


 

 

Heute möchte ich euch ein klassisches, österreichisches Backrezept für Weihnachten zeigen. Es sind die Linzer Augen, aus einem Mürbteig gemacht und mit Ribiselmarmelade (Johannisbeermarmelade) gefüllt. Mit Staubzucker (Puderzucker) bestreut und schon steht dem Essgenuss nichts mehr im Wege.


 

Zutaten:

300 g glattes Mehl

200 g Butter

100 g Staubzucker (Puderzucker)

1 Eidotter

1 Pkg. Vanillezucker

evtl. bisschen Abrieb von einer Zitrone

 

Weiters:

Ribiselmarmelade (Johannisbeermarmelade)

Staubzucker (Puderzucker)


 

Zubereitung:

Aus dem Mehl, Butter, Staubzucker, Eidotter, Vanillezucker und Zitronenabrieb einen glatten Teig kneten und eine halbe Stunde abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Den Teig dünn ausrollen und runde Scheiben ausstechen, die Hälfte davon mittig mit kleinen Löchern versehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad, Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten backen, bis die Kekse eine leichte Bräunung haben. Ausgekühlt einen Keks ohne Löcher mit der Marmelade bestreichen und mit einem Keks mit Löchern abdecken, mit den restlichen Keksen genauso weitermachen. Mit Staubzucker bestreuen und genießen.

 

Tipp: Ich hatte eine Ausstechform die Löcher in die Kekse macht.