Kräuter-Speckschnecken

image_pdfimage_printDrucken



 

Heute möchte ich euch Kräuter-Speckschnecken zeigen, mit einer kräftigen Portion Bärlauch. Der ist aber nicht zwingend notwendig, aber da er vorhanden ist, rein damit, er macht auch einen guten Geschmack. Man kann sie als Fingerfood essen oder so wie bei uns mit Salat, sie schmecken auch kalt sehr köstlich und sind eine Alternative zu den Pizzaschnecken.


Zutaten für den Teig:

500 g Mehl universal

300 ml lauwarmes Wasser

20 g frische Germ (Hefe), ein halber Würfel

1 Teel. Kristallzucker

1 ½  Teel. Salz

5 Essl. Öl

 

Fülle:

250 g Kräuterfrischkäse

100 g Bärlauch (kann aber weggelassen werden)

200 g Speck

geriebener Käse


Zubereitung:

Die Germ mit dem Zucker im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl, Salz und Öl miteinander in eine Rührschüssel geben und vermischen, danach das Germwasser dazugeben und mit einem Knethacken zu einem glatten Teig verarbeiten. An einem warmen Platz stellen und ca. 1 Stunde gehen lassen. In der Zwischenzeit den Speck würfelig schneiden, den Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden. Den Speck ohne Fett in einer heißen Pfanne knusprig braten, von der Herdplatte nehmen und den geschnittenen Bärlauch untermischen. Nun den Teig nochmals mit der Hand durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen, mit dem Kräuterfrischkäse bestreichen und die Speck-Bärlauchmischung darüber verteilen. Den Teig aufrollen und Scheiben in der gewünschten Größe abschneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und nochmals an einem warmen Ort  zugedeckt, für 15 Minuten gehen lassen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad, Ober- und Unterhitze, ca. 20 – 25 Minuten backen.

 

 

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.