Kräuter-Speckschnecken

image_pdfimage_printDru­cken



 

Heu­te möch­te ich euch Kräu­ter-Speck­schne­cken zei­gen, mit einer kräf­ti­gen Por­ti­on Bär­lauch. Der ist aber nicht zwin­gend not­wen­dig, aber da er vor­han­den ist, rein damit, er macht auch einen guten Geschmack. Man kann sie als Fin­ger­food essen oder so wie bei uns mit Salat, sie schme­cken auch kalt sehr köst­lich und sind eine Alter­na­ti­ve zu den Piz­zaschne­cken.


Zuta­ten für den Teig:

500 g Mehl uni­ver­sal

300 ml lau­war­mes Was­ser

20 g fri­sche Germ (Hefe), ein hal­ber Wür­fel

1 Teel. Kris­tall­zu­cker

1 ½  Teel. Salz

5 Essl. Öl

 

Fül­le:

250 g Kräu­ter­frisch­kä­se

100 g Bär­lauch (kann aber weg­ge­las­sen wer­den)

200 g Speck

gerie­be­ner Käse


Zube­rei­tung:

Die Germ mit dem Zucker im lau­war­men Was­ser auf­lö­sen. Das Mehl, Salz und Öl mit­ein­an­der in eine Rühr­schüs­sel geben und ver­mi­schen, danach das Ger­mwas­ser dazu­ge­ben und mit einem Knet­ha­cken zu einem glat­ten Teig ver­ar­bei­ten. An einem war­men Platz stel­len und ca. 1 Stun­de gehen las­sen. In der Zwi­schen­zeit den Speck wür­fe­lig schnei­den, den Bär­lauch waschen und in fei­ne Strei­fen schnei­den. Den Speck ohne Fett in einer hei­ßen Pfan­ne knusp­rig bra­ten, von der Herd­plat­te neh­men und den geschnit­te­nen Bär­lauch unter­mi­schen. Nun den Teig noch­mals mit der Hand durch­kne­ten und zu einem Recht­eck aus­rol­len, mit dem Kräu­ter­frisch­kä­se bestrei­chen und die Speck-Bär­lauch­mi­schung dar­über ver­tei­len. Den Teig auf­rol­len und Schei­ben in der gewünsch­ten Grö­ße abschnei­den, auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­tes Back­blech geben und noch­mals an einem war­men Ort  zuge­deckt, für 15 Minu­ten gehen las­sen. Mit dem gerie­be­nen Käse bestreu­en und im vor­ge­heiz­ten Back­ofen bei 200° Grad, Ober- und Unter­hit­ze, ca. 20 – 25 Minu­ten backen.

 

 

Wenn euch mei­ne Beträ­ge gefal­len, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.