Forelle, Mangold & Maulwurfstorte

image_pdfimage_printDrucken

Wie ihr schon im vorhergehenden Beitrag gelesen habt, beziehe ich eine Biokiste, die wöchentlich zu mir nach Hause geliefert wird. Dieses mal war Mangold dabei, damit werde ich eine Gemüsebeilage zubereiten. Da wir gerne Forellen essen und das wunderbar mit dem Mangold harmoniert, wird es auch davon ein Rezept geben. Als Nachspeise gibt es heute eine Maulwurfstorte, da mach ich meinem  Mann eine Freude, denn er ist eine Naschkatze.


Forelle

IMG_0051 

Zutaten (für 2 Personen):

2 Forellen

Salz

Petersilie

Zitrone

Knoblauch

Butter

Öl

Zubereitung:

Forelle reinigen, trocken tupfen und außen salzen. Den Bauch des Fisches salzen und den in dünne Scheiben geschnittenen Knoblauch, die Petersilie und die in Scheiben geschnittene Zitrone, hineingeben.

IMG_0043

Außen bestäube ich die Forelle noch leicht mit Mehl. Ab damit in die Pfanne, in der 1 Essl. Butter

mit etwas Öl erhitzt wurde. Auf jeder Seite ca. 4 min. braten.

Beilage: Mangold, Petersilienkartoffeln, grüner Salat

Tipp: 

1) Petersilie gebe ich immer im Ganzen in den Fischbauch.

2) Man erkennt dass der Fisch fertig ist, wenn sich die Rückenflosse leicht rausziehen lässt.

3) Zur Butter gebe ich beim Anbraten immer etwas Öl dazu, sonst würde sie bei zu hoher Hitze schnell verbrennen.

4) Da die Zitrone schon angeschnitten ist, werden noch einige Scheiben ins Fett zum Anbraten dazugegeben.

5) Es wäre sinnvoll Biozitronen zu nehmen.


 Mangold 

 IMG_0039 IMG_0040 

Zutaten (für 2 Personen):

1 Stück Mangold, ca. 700 g (verliert 2/3 seines Volumens)

1 kleine Zwiebel

1 große Knoblauchzehe

Salz

Pfeffer

Galgant, Bertram

1/8l Obers

Gemüsesuppenpulver

Butter, Öl

Zubereitung:

Den Strunk des Mangolds abschneiden, so dass er in einzelne Teile zerfällt und mit Wasser reinigen. Den weißen Stiel des Mangoldblattes von den Blättern schneiden. Beide Teile in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden. In einer Pfanne eine Butter-Ölmischung erhitzen, die feingewürfelte Zwiebel darin kurz anschwitzen und den weißen Teil des Mangolds mit den feingeschnittenen Knoblauch dazugeben. Danach ca. 5min. mitbraten und die geschnittenen Blätter hineingeben, mit einem 1/8l Wasser und den Obers aufgießen.

Gemüsesuppenpulver nach Geschmack zufügen, salzen und Flüssigkeit einreduzieren, damit eine fast cremige Konsistenz entsteht. Gemüse sollte noch Biss haben, mit Pfeffer, Galgant und Bertram würzen.

Tipp:
1) Ich nehme immer Suppenpulver das biologisch ist, es enthält kein Glutamat.

2) Pfeffer immer zum Schluss in ein Gericht geben, da er seinen vollen Geschmack erhält.

Wissenswertes: 

Galgant schmeckt ähnlich wie Ingwer. Da dem biologischen Suppenpulver manchmal der würzige Geschmack fehlt, ist dieses Gewürz sehr hilfreich. Es wirkt geschmacksverstärkend.

Außerdem ist er wohl dossiert ausgesprochen gesund.

Bertram hat eine gewisse Schärfe, eine Prise in jedem Fleisch-, Suppen- oder Gemüsegericht kann nicht schaden. Man kann ihn auch auf ein Butterbrot streuen, da er sehr gesund ist.

Erhältlich sind beide Gewürze meistens im Reformhaus (bei den Hildegard von Bingen Produkten).

Weitere Informationen hier: 

http://hildegardvonbingen.info/mittel/elixiere-tropfen/galgant-krautertropfen/

http://www.st-hildegard.com/de/hildegard-heilkunde/40-galgant-gewuerz-des-lebens-und-der-liebe.html

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/bertram.htm


Maulwurfstorte

IMG_0056 IMG_0058 

Zutaten (ca. 12 Stück):

Springform 26 cm Durchmesser

14 dag Butter

20 dag Staubzucker

1 Pkg. Vanillezucker

6 Eier

14 dag glattes Mehl

½ Pkg. Backpulver

1 Pkg. Schokoflocken

3 Bananen

Marillenmarmelade

2 Becher Obers

2 Essl. Staubzucker

2 Pkg. Sahnesteif

Zubereitung:

Butter mit Staubzucker, Vanillezucker und den Dottern schaumig rühren. Mehl und Backpulver darunterrühren, geschlagenes Eiklar und Schokoflocken unterheben. In eine gefettete und bemehlte Springform die Masse einfüllen, bei 180° Ober-/Unterhitze, 40 min backen.

Die erkaltete Torte mit einem Löffel vorsichtig aushöhlen und einen 1,5 cm dicken Rand lassen.

IMG_0053 

Die Tortenstücke die herausgearbeitet wurden, zerbröseln. Den Tortenboden mit Marillenmarmelade bestreichen und mit den, in Scheiben geschnittenen Bananen, belegen.

Obers schlagen, 2 Essl. Staubzucker und das Sahnesteif einrühren. 2/3 der Tortenbrösel unterheben und kuppelförmig auf den Tortenboden aufstreichen. Die übrig gebliebenen Tortenbrösel gleichmäßig darüber streuen und leicht andrücken.

Tipp:
Das Mehl sieben, dadurch wird jedes Gebäck flaumiger.

Wenn euch meine Beträge gefallen, folgt mir:Follow on FacebookEmail this to someone

0 Gedanken zu „Forelle, Mangold & Maulwurfstorte

  1. Liebe Irmi,
    hab die Maulwurfstorte gleich nachbacken müssen – schmeckt wirklich wunderbar und wurde von allen sehr gelobt!! Sie wird auf alle Fälle in meine Rezeptsammlung aufgenommen!
    Vielen Dank, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.